Gestalte Hörwelten – werde Hörakustiker*in

Handwerk mit Hightech ganz nah am Menschen

 

 

Hörakustikerin Antonia Greier

Antonia Greier (20) aus Hollstadt betreut als junge Hörakustikerin ihre eigene Großmutter: „Meine Oma ist schon seit vielen Jahren TRABERT® Kundin.“

„Ich schenke Gehör“

Eigentlich wollte Antonia Greier Mediengestalterin werden. Wie sie zur Hörakustik kam? „Mein Vater hat gemeint: Schau dir das doch mal an.“ Die Großmutter der Schülerin war bereits TRABERT® Kundin, der Kontakt ins Bad Neustädter Institut schnell hergestellt. „Ich schenke Gehör“, heißt es jetzt täglich neu. „Es ist ein schönes Gefühl, Menschen helfen zu können“, sagt Antonia Greier. „Dazu das Handwerkliche, die Technik – der Beruf ist unglaublich vielseitig. Wenn mich Freunde fragen, was ich da eigentlich genau mache, und ich dann ein bisschen erzähle … sind alle immer ganz begeistert.“

Arbeiten für und mit Menschen

Gutes Hören ist ein sensibles Thema. Für manche Kunden ist die Hemmschwelle, ein Hörakustik-Institut aufzusuchen, erst einmal groß. „Klar sollte man da besonders behutsam sein bei Beratung, Hörtest und Anpassung“, betont TRABERT® Hörakustikerin Vanessa Büttner. „Man muss sich eben immer ein bisschen auf die einzelne Person, auf den jeweiligen Typ Mensch einstellen. Das macht aber auch sehr viel Spaß – gerade wenn die Kunden am Anfang skeptisch waren, dann am Ende aber rundum zufrieden sind. Diese glücklichen Momente mitzuerleben, ist einfach super.“

Hörakustikerin Antonia Greier

Neben Feingefühl für jede Kundin und jeden Kunden sind bei der Ausbildung zum/zur Hörakustiker*in auch handwerkliche Fähigkeiten gefragt.

Hörakustikerin Vanessa Büttner

Vanessa Büttner (20) aus Ehrenberg empfiehlt: „Einfach mal zum Schnuppertag bei TRABERT® kommen und einen Einblick in die Welt der Hörakustik bekommen.“

„Bei uns wird’s nie langweilig“

Sie hatte das Institut TRABERT® als Besucherin der Fuldaer Bildungsmesse kennengelernt. „Ich wollte etwas Handwerkliches machen, aber auch mit Menschen arbeiten“, erzählt Vanessa Büttner. Optikerin, Zahntechnikerin, Hörakustikerin – diese Berufe hat sie sich genauer angeschaut. „Nach zwei Schnuppertagen bei TRABERT® in Fulda war klar, was ich wollte: Hörwelten gestalten.“ Der Beruf sei sehr abwechslungsreich – „bei uns wird’s nie langweilig“. Die Förderung der Nachwuchskräfte bei TRABERT® und das Miteinander im Team bewertet die junge Hörakustikerin als „top“.

Klare Struktur für die Ausbildung:

Die TRABERT® Hörweltmethode hilft nicht nur Menschen mit Hördefiziten, neue Lebensqualität zu erlangen, sondern auch dem Hörakustiker*innen-Nachwuchs. „Die Azubis sind bei Beratung, Analyse, Hörtraining oder Anpassung immer mittendrin“, sagt TRABERT® Hörakustikerin Antonia Greier. Mit neuen Hightech-Hörgeräten von den aktuellen Messen arbeiten, passgenaue Justierungen vornehmen oder den nächsten Berufsschulblock vorbereiten.

Die Hörweltmethode für die Hörakustiker-Ausbildung

Die TRABERT® Hörweltmethode führt in fünf Schritten zum Erfolg. Das nachhaltige Konzept ist natürlich auch Thema in der Ausbildung zum/zur Hörakustiker*in.

Die Ausbildung zum Hörakustiker oder zur Hörakustikerin im Familienunternehmen Andreas Trabert

Bei TRABERT® ist jeder für den anderen da. Auch Andreas Trabert (rechts) als Chef hat immer ein offenes Ohr.

Einfach familiär

Im Familienunternehmen TRABERT® Besser Hören ist neben Andreas und Annette Trabert mit Philipp Trabert nun schon die zweite Generation am Start. „Die Türen sind hier überall offen, die Arbeitsatmosphäre ist sehr herzlich, und jeder Auszubildende hat einen eigenen Paten, der ihn intensiv begleitet“, berichtet Hörakustikerin Vanessa Büttner, die im Sommer 2021 ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat. Dass die sieben TRABERT® Institute in Hessen und Bayern sich stetig austauschen, gefällt der jungen Mitarbeiterin ebenfalls sehr gut. „Ob in Präsenz- oder Online-Meetings – bei uns gibt es jede Menge Angebote fürs Team.“

Ausgezeichnet!

Vanessa Büttner und Antonia Greier haben 2021 ihre Ausbildung zur Hörakustikerin beendet. Vanessa Büttner wurde hessische Landessiegerin. Antonia Greier war in Unterfranken auf Rang eins und drittbeste Absolventin in Bayern. Beide haben vor der Ausbildung die Realschule besucht. „Natürlich ist der Start in den Beruf eine Umstellung, und man braucht schon ein bisschen Selbstdisziplin“, blickt Vanessa Büttner zurück. Antonia Greier: „Wir wurden gefordert, aber auch sehr gefördert. Die Unterstützung während der Ausbildung war super.“ Beide möchten später noch die Meisterin dranhängen.

Vanessa Büttner und Antonia Greier haben ihre Ausbildung zur Hörakustikerin mit Auszeichnung abgeschlossen.

Haben sich in der Ausbildung gegenseitig unterstützt: Vanessa Büttner (links) und Antonia Greier zählen zu den Besten ihres Jahrgangs.

Vanessa Büttner und Antonia Greier haben ihre Ausbildung zur Hörakustikerin mit Auszeichnung abgeschlossen.

Beruf mit Zukunft

Spannende Ausbildung mit vielen Facetten: Denn Hören ist so viel mehr als nur die Wahrnehmung von Tönen.

Vanessa Büttner und Antonia Greier haben ihre Ausbildung zur Hörakustikerin mit Auszeichnung abgeschlossen.

Freie Ausbildungsplätze

Neugierig? Bei TRABERT® Besser Hören gibt es noch freie Ausbildungsplätze zu zum/zur Hörakustiker*in.

Bewerbungs-Tipps für Berufsausbildung

Tipps für die Bewerbung

Was künftige Hörakustiker*innen mitbringen sollten und was sie beim TRABERT® Auswahlverfahren erwartet.

Lena Dorn

Du hast Fragen zur Ausbildung zum/zur Hörakustiker*in?

Lena Dorn hilft dir gerne weiter!

Telefon: (0661) 975124

Das sagen Auszubildende zur Ausbildung bei TRABERT®:

„Bei TRABERT® gibt es sehr gute Übernahme-Chancen und viele Karrieremöglichkeiten. Man kann zum Beispiel Hörakustiker-Meister oder Institutsleiter werden. Toll sind auch die wöchentlichen Azubi-Schulungen zu aktuellen Ausbildungsthemen.“

Paul

Auszubildender im 2. Lehrjahr

„Hörakustiker ist ein vielseitiger Beruf – mit viel Technik, aber auch Menschenkontakt. Wir Azubis bei TRABERT® werden super unterstützt und begleitet. Bei Fragen oder Problemen ist immer ein Meister oder die Geschäftsleitung für uns da.“

Luis

Auszubildender im 2. Lehrjahr

„Die Arbeitsatmosphäre im Familienbetrieb TRABERT® ist locker und freundlich, ich habe mich gleich sehr willkommen gefühlt. Hier kennt jeder jeden, und die Wege zur Geschäftsleitung sind kurz. Auch das TRABERT®  Lernkonzept ist hervorragend.“

Selina

Auszubildende im 2. Lehrjahr

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

TRABERT Besser Hören – Filiale Fulda

Steinweg 28 • 36037 Fulda • Telefon: (0661) 9751-21 • Telefax: (0661) 9751-25 • E−Mail: fulda@trabert.info

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.00–18.00 Uhr, Sa. 9.00–13.00 Uhr

TRABERT Besser Hören – Filiale Gedern

Alte Schulgasse 4 • 63688 Gedern • Telefon: (06045) 5567 • Telefax: (06045) 951332 • E−Mail: gedern@trabert.info

Öffnungszeiten: Do. 9.00–13.00/14.00–18.00 Uhr und Fr. 9.00–13.00/14.00–17.00 Uhr

TRABERT Besser Hören – Filiale Neuhof

Frankfurter Straße 3 • 36119 Neuhof • Telefon: (06655) 73599 • Telefax: (06655) 910458 • E−Mail: neuhof@trabert.info

Öffnungszeiten: Mo.–Di. 9.00–13.00/14.00–18.00 Uhr

TRABERT Besser Hören – Filiale Bad Neustadt, Innenstadt

Innenstadt – Marktplatz 24 • 97616 Bad Neustadt • Telefon: (09771) 61330 • Telefax: (09771) 613321 • E−Mail: badneustadt@trabert.info

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.00–18.00 Uhr, Sa. 9.00–13.00 Uhr

TRABERT Besser Hören – Filiale Bad Neustadt, im Rhön-Klinikum

Im Rhön-Klinikum – Von-Guttenberg-Straße 16 • 97616 Bad Neustadt • Telefon: (09771) 613344 • Telefax: (09771) 613321 • E−Mail: rhoenklinikum-nes@trabert.info

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr: 8.00–17.00 Uhr; Mi: 8.00–12.00 Uhr

TRABERT Besser Hören – Filiale Aschaffenburg

Frohsinnstraße 13 • 63739 Aschaffenburg • Telefon: (06021) 299317 • Telefax: (06021) 299319 • E−Mail: aschaffenburg@trabert.info

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.00–18.00 Uhr, Sa. 9.00–13.00 Uhr

TRABERT Besser Hören – Filiale Würzburg

Theaterstraße 1−3 / Barbarossaplatz • 97070 Würzburg • Telefon: (0931) 30418717 • Telefax: (0931) 30418722 • E−Mail: wuerzburg@trabert.info

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–18.00 Uhr

Unsere Institute

FULDA

Steinweg 28
36037 Fulda
Telefon: (0661) 975112

 

GEDERN

Alte Schulgasse 4
63688 Gedern
Telefon: (06045) 5567

 

NEUHOF

Frankfurter Straße 3
36119 Neuhof
Telefon: (06655) 73599

 

BAD NEUSTADT – Innenstadt

Marktplatz 24
97616 Bad Neustadt
Telefon: (09771) 61330

 

BAD NEUSTADT – im Rhön-Klinikum

Von-Guttenberg-Straße 16
97616 Bad Neustadt
Telefon: (09771) 613344

ASCHAFFENBURG

Frohsinnstraße 13
63739 Aschaffenburg
Telefon: (06021) 299317

 

WÜRZBURG

Theaterstraße 1−3 / Barbarossaplatz
97070 Würzburg
Telefon: (0931) 30418717

 

Telefon für Fragen:

(0661) 9751-21

E-Mail für Fragen:

info@trabert.info